Der Wert von Jagdhunde

Es ist bekannt, dass man in Begleitung von einem Jagdhund sehr viel erfolgreicher jagen kann.

 
LESEN SIE MEHR ÜBER JAGDHUNDE
 
19. september / Jagdhunde
 

So wertvoll ist
ein guter Jagdhund

Der Erfolg der Jagd wird im Zweierteam enorm gesteigert, da der Jagdhund das Wild schneller entdeckt. Vom ersten Moment, an dem man sich für den perfekten Jagdbegleiter entschieden hat, und der ersten Jagdsaison mit dem neuen kleinen Helfer, ist die Beziehung zwischen Besitzer und Jagdhund eine lebenslange Freundschaft, die mit jeder erfolgreichen Jagd immer enger wird.


Keine Frage, dass man für eine erfolgreiche Jagd - um Wild zu entdecken und zu erlegen - das richtige Zubehör für Jäger und Jagdhund braucht. Überflüssige Accessoires erschweren und verlangsamen die Jagd, die Ausstattung sollte für die Jagd optimiert und haltbar sein.


Es gibt nichts ärgerlicheres, als einen besonderen Vogel oder Kleinwild zu erlegen und es dann nicht finden zu können. Ein gut trainierter Jagdhund wird das Aufstöbern und das Apportieren von Niederwild definitiv erleichtern. Nach einer langen anstrengenden Jagd, wenn er seine Arbeit getan hat und erschöpft, dreckig und nass ist, verdient er deshalb nicht nur eine gute und stärkende Mahlzeit, sondern muss auch liebevoll abgetrocknet und gewärmt werden. Während der Jagd ist der kleine Helfer in ständiger Bewegung und stark überhitzt, deshalb ist es wichtig, ihn anschließend warm anzuziehen oder einzudecken, damit ihm nicht kalt wird. Die Produkte von Siccaro wurden von Jägern entworfen, getestet und verwendet, sie sind seit den Anfängen der Firma ein großer Erfolg in der Jagdgesellschaft.

 

Wie pflegt man einen Jagdhund?

Die angemessenen Schritte zur Pflege eines Jagdhundes und zur Vorbereitung auf die anstehende Jagdsaison:

  • Siccaro Eine regelmäßige und ausgewogene Ernährung

  • Siccaro Regelmäßige Untersuchungen beim Tierarzt, da Jagdhunde sich körperlich viel stärker verausgaben als Haustiere

  • Siccaro Training zum Befolgen von Befehlen

  • Siccaro Regelmäßige Trainingseinheiten sind notwendig, damit der Hund körperlich fit für die anstehende Jagdsaison ist. Mindestens 6-8 Wochen vor Beginn der Saison sollte der Hund in gleichmäßigen Abständen Trainingseinheiten (Ausdauertraining, Schwimmen) einlegen. Diese Vorbereitung sorgt dafür, dass er während der Jagd nicht außer Atem gerät und seinen Geruchs- und Spürsinn vollständig nutzen kann

  • Siccaro - Zuletzt: Regelmäßige Pflege

 

Warum ist die regelmäßige Pflege Ihres Jagdhundes wichtig? In erster Linie ist es wichtig, die Pflegemethode zu finden, die für Ihren Jagdhund die richtige ist. Hunderasse, das Fell des Hundes und die Jagdroutine spielen bei der Auswahl der richtigen Pflegeroutine eine wichtige Rolle. Neben dem regelmäßigen Kürzen der Krallen und dem Bürsten des Fells ist es wichtig, dass das Fell eine angemessene Länge für die Jahreszeit und die Umgebung hat.

In den Sommermonaten muss das Fell - dem warmen Wetter entsprechend - kürzer sein. Das kürzere Fell trocknet außerdem nach der Jagd oder bei Regen sehr viel schneller. Wenn der Hund jedoch nach einer langen Jagd und stundenlangem Rennen klitschnass und ausgepowert ist, ist es wichtig, ihn umgehend abzutrocknen und zu wärmen. Der Siccaro WetDog Trocken-Mantel absorbiert Feuchtigkeit und hält Ihren Hund oder Ihre Hunde nach der Jagd warm.

 
Siccaro Jagdhunde
 

Wie pflegt man einen Jagdhund bei kaltem Wetter?

Damit Jagdhunde während der Jagd ihr volles Potential ausschöpfen können, sollten sie immer eine angemessene Jacke anhaben. Neben einer kalorienhaltigen Mahlzeit ist ein Jagdmantel, wie beispielsweise der WetDog Jagdmantel, bei kaltem Wetter oder gar Schnee ein notwendiges Jagdzubehör. Der Siccaro WetDog Jagdmantel wurde von Jägern entworfen und getestet. Er ist aus einem wasserabsorbierenden Futter gefertigt, was insbesondere die Kurzhaarrassen wirksam trocken hält.


Insbesondere nachdem der Jagdhund Wild aus dem Wasser oder einer Pfütze apportiert hat, ist der WetDog Jagdmantel von großem Vorteil. Wenn der Hund durch nasses Gestrüpp und durch Büsche laufen muss um Wild zu apportieren, kann das bei Frost im Winter sehr unangenehm sein. Der WetDog Jagdmantel absorbiert die Feuchtigkeit und hält den Hund warm. Der WetDog Jagdmantel muss jedoch vor dem Schwimmen ausgezogen werden, weil das Material im Wasser schwer wird und den Hund behindern kann, was im schlimmsten Falle zum Ertrinken führen könnte.


Anschließend ist es ebenso wichtig, nach einer Jagd bei sehr kaltem oder nassem Wetter, den Hund auf der Rückfahrt aufzuwärmen. Viele Jäger verwenden Dutzende von Handtüchern, um den Hund abzutrocknen und das eigene Auto vor den dreckigen Pfoten, dem Geruch von „nassem Hund“ oder dem nassen Fell zu schützen. Mit dem WetDog Jagdmantel ist das jedoch nicht nötig.

 
 
Wie pflegt man seinen Jagdhund an regnerischen Tagen?

An regnerischen und kälteren Tagen kann das eigene Fell Ihres Jagdhundes völlig ausreichen, wenn er rennt, das Wild jagt und apportiert. Nachdem er sich aber im nassen Gras ausgetobt hat und Pause macht, fängt er schnell bei Kälte an zu zittern. Hier ist es wichtig, das richtige Zubehör dabei zu haben, damit man nach der Jagd nicht großartig mit Handtüchern und Decken hantieren muss, um den Hund abzutrocknen und aufzuwärmen.



Der WetDog Jagdmantel ist das perfekte Mittel, um den Hund am Ende des Tages schnell und effizient trocken zu bekommen und ihn vor Schneefall und Regen zu schützen, während er sich aufwärmt. Wenn er nass ist, sorgt die feuchtigkeitsabsorbierende Fütterung des Mantels dafür, dass sein Fell schnell wieder trocknet. Auch während der Jagd kann der WetDog Jagdmantel optimal schützen, denn das leichte und sportliche Design beeinträchtigt die Bewegung des Hundes nicht und das „Camouflage“ Muster sorgt dafür, dass er unauffällig Wild apportieren kann.


 
 

Wasserhunde

Wenn Sie am liebsten Wasserwild jagen, gibt es keine bessere Hilfe als einen ausgebildeten Wasserhund. Wasserhunde gibt es in allen Größen und Rassen, wie beispielsweise Spaniel, Beagle, Pudel, Labradore, Boarder Collies und insbesondere die Portugiesischen Wasserhunde. Viele Apportierhunde haben ein schweres doppeltes Fell, was sie wegen des Wärmeschutzes zu exzellenten Schwimmhunden macht. Wichtig ist, wenn der Jagdhund regelmäßig im Wasser war, dass er am Ende des Tages gut abgetrocknet wird. Weiterhin sind Wasserhunde sehr anfällig für Parasiten und Pilzinfektionen, wenn sie nach der Jagd nicht gründlich untersucht und abgetrocknet werden.


Es ist wichtig bakterielle Infektionen zu vermeiden, denn nasses und verfilztes Fell kann eine Unmenge an Bakterien beherbergen. Sie können die Gefahr einer Infektion minimieren, indem Sie Ihrem Hund nach der Jagd den WetDog Jagdmantel überziehen, um ihn gut abtrocknen zu lassen und ihm anschließend das Fell gründlich durchzubürsten. Während der Sommermonate und für Kurzhaarrassen empfehlen wir nach jeder Wasserapportierung die Siccaro DryGloves, damit der Jagdhund nicht mit feuchtem Unterfell rumläuft.

 

Wie schützt man einen Jagdhund vor dem Überhitzen?

Es gibt kaum etwas befriedigenderes für Jäger und Jagdhund als eine erfolgreich abgeschlossene Jagd, bei der der Hund das Wild erfolgreich gesichtet, gejagt und gefangen hat. Wie an seiner Erschöpfung, seinem Durst und Hunger zu sehen ist, hat er sich für seinen Besitzer stark angestrengt und sein monatelanges intensives Training erfolgreich umgesetzt. Ein Jagdhund würde alles tun, um seinen Job erfolgreich zu erfüllen und seinen Besitzer stolz zu machen. Bei sehr hohen Außentemperaturen kann dieser Ehrgeiz jedoch gefährlich werden, da viele Hunde ihre körperlichen Grenzen nicht kennen.


Doch was passiert, wenn der Hund überhitzt? Leider sind während der Sommermonate, wenn es draußen sehr warm ist, ein Überhitzen und selbst Hitzeschläge ein häufiges Problem bei Jagdhunden. Selbst nach dem Schwimmen sinkt die Körpertemperatur oft nicht auf ein gesundes Niveau herab.


Zunächst sollten Sie nach den bekannten Anzeichen von Überhitzungen und Hitzeschlägen suchen. Dazu gehören Erbrechen, Durchfall, überschüssiger Speichelfluss, schlechte Koordination, glasige Augen, starkes Hecheln oder Hyperventilation. Es ist ebenfalls ratsam, während der Sommermonate immer ein Thermometer dabei zu haben und die reguläre Körpertemperatur des Hundes nach dem Training zu kennen, damit Sie im Falle einer Überhitzung eingreifen können. Im Falle einer Überhitzung muss man sofort einzugreifen. Halten Sie Ihren Hund im Wasser (mit dem Kopf über Wasser) fest, falls er das Bewusstsein verliert oder legen Sie ein „Cool-Pack“ auf seinen Bauch oder unter seine Achseln.


Wie kann man den Hund vorm Überhitzen schützen? An sehr warmen Tagen können Sie seinen WetDog Jagdmantel oder den WetDog Trocken-Mantel in Wasser tränken, bevor Sie ihn Ihrem Hund überziehen. Dieser Trick hat sich bei sehr hohen Temperaturen bereits beim IWT (International Working Test) für Jagdhunde 2015 des Dänischen Nationalteams bewährt. Zwischen den Durchläufen trugen die Jagdhunde nasse WetDog Jagdmäntel und wurden dadurch abgekühlt. Das Team hat den Test letztendlich dadurch gewonnen, dass die Jagdhunde schön kühl blieben und sich nicht überanstrengt haben. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass ein feuchter WetDog Jagdmantel Kurzhaar Rassen im Sommer vor Sonnenbränden schützt.

 
 
INTERESSIERT IN SICCARO FÜR IHNEN JAGDHUND?
 
 
Siccaro Jagdhunde
JETZT ANSEHEN
 
 
Wenn die Jagd vorbei ist
 

 

Wie pflegt man seinen Hund nach der Jagd?

Unsere Produkte wurden sorgfältig von erfahrenen Jägern entworfen und getestet, deswegen bieten wir auch den Siccaro WetDog Jagdmantel an. Wir sind davon überzeugt, dass Sie in Ihren Hund investieren müssen, um sein volles Potential als Jagdhund auszuschöpfen. Setzen Sie die Gesundheit und die Zufriedenheit Ihres geschätzten Jagdpartners nicht mit minderwertigen Produkten aufs Spiel.


Die Nutzung des Wetdog Trocken-Mantels oder des WetDog Jagdmantels nach der Jagd spart viel Zeit und Mühe. Sie können Ihrem Hund einfach den WetDog Jagdmantel überziehen und ihn im Auto oder in seinem Hundekorb transportieren und müssen sich nicht großartig mit Dutzenden von verschmutzten Handtüchern und Decken abmühen. Die zusätzliche Nutzung der handlichen FlexDog Matte sorgt dafür, dass der Hundekorb und Ihr Auto trocken und sauber bleiben. Gerade auch für Geländefahrten ist die FlexDog Matte wegen des stoßabsorbierenden 3D-Schaum Materials sehr praktisch, da sie einen guten Aufprallschutz bietet. Wenn Sie Ihren Hund bei jeder Fahrt auf die FlexDog Matte legen, sorgen Sie zusätzlich dafür, dass Ihr Auto nicht voller Hundehaare ist.

Jagdhunde und Zecken

Zecken sind ein sehr häufiges, nerviges und gefährliches Problem für Jagdhunde. Zecken können nicht nur Borreliose übertragen, sie können Ihren Hund schwer verletzen oder sogar paralysieren. Wo es Wild gibt, gibt es gerade zwischen Frühjahr und Herbst auch Zecken. Es ist ratsam, die Innenseite Ihres WetDog Jagdmantels während dieser Zeit gut mit hundegeeignetem Zeckenschutz einzusprühen.


Glücklicherweise fangen die WetDog Trocken-Mäntel und WetDog Jagdmäntel bewiesenermaßen Zecken auf. Es ist wichtig, den Mantel währen dieser Zeit nach der Jagd besonders vorsichtig auszuziehen, damit die Zecken nicht auf den Hund fallen.


Natürlich ist es während der Zeckenzeit auch wichtig, den Hund nach jeder Jagd zu baden und zu bürsten um sicher zu stellen, dass er wirklich zeckenfrei ist. Nach dem Bad ist der WetDog Trocken-Mantel immer die effizienteste Methode Ihren Hund schnell und einfach abzutrocknen, damit er sofort weiter spielen, rennen und ruhen kann.